Einführung


Hermann Ebbinghaus umschrieb das Phänomen einmal mit der folgenden prägenden Aussage: „Die Psychologie hat eine kurze Geschichte mit einer langen Vergangenheit.“
Die Geschichte der Psychologie kann unter zwei Gesichtspunkten aufgerollt werden: zum Einen spielte die Entwicklung von Wissenschaft eine entscheidende Rolle, zum Anderen sollten die Methoden der Geschichtsforschung nicht außer Acht gelassen werden.
Bei der Entwicklung von Wissenschaft sollte bedacht werden, dass diese einen diskontinuierlichen Verlauf nahm mit einer stetigen Wechselwirkung zwischen gesellschaftlichen und wissenschaftsimmanenten Einflüssen. Hierbei besteht ein starker Zusammenhang zwischen dem Gegenstand der Untersuchung und der jeweiligen Methode.
In diesem Zusammenhang sollten zunächst die verfügbaren Methoden aufgelistet werden: biografisch, Ideen-zentriert, methoden- und apparategeschichtlich, wissenschaftstheoretisch und sozialgeschichtlich.
Hier wird eine Kombination aller Methoden anhand von Paradigmen versucht.


Reiseinformationen Mukoviszidose - Aromatherapie
Rechtsanwalt Internet